Vom 18. bis zum 20. November 2022 fand in Dolny Kubin, einem kleinen slowakischen Fremdenverkehrsort in den Beskiden nahe der polnischen Grenze, der achte Internationale Wettbewerb „Violino Arvenzis“ statt. Eine internationale Jury, bestehend aus 10 Mitgliedern, beurteilte 29 eingereichte Geigen und Bratschen nach vier Kriterien: Bauart, Klang als Soloinstrument, Klang zusammen mit Klavier, Klang zusammen mit Orchester. Ich erreichte mit meinen beiden eingereichten Geigen die ausgezeichneten Plätze 12 und 15.

Das Bild zeigt meine Frau Kathi und mich bei der Begutachtung aller teilnehmenden Instrumente im Schloß Kubinski.

Ich freue mich sehr über die Wertschätzung meiner Instrumente auch außerhalb Ungarns. Qualitätsvolle Handarbeit scheint sich bezahlt zu machen und ich werde diesen Weg weiter verfolgen, auch wenn dabei das Alltagsgeschäft der Instrumentenreparaturen darunter etwas leiden wird.